App erstellen – Von deiner Idee zur eigenen App

App erstellen - Von deiner Idee zur eigenen App- Laptop

App erstellen – Von deiner Idee zur eigenen App

Tolle Ideen für eine eigene App hatte bestimmt jeder schon. Meist setzt man sie aber aus Respekt und Mangel an Programmierkenntnissen nicht um. Was jedoch viele Menschen nicht wissen: Die eigene App erstellen, ist grundsätzlich nicht schwierig. Hier erfährst du, wie du innerhalb kürzester Zeit einen grandiosen Einfall in eine funktionierende Smartphone-Anwendung verwandelst.

Grundsätzliche Überlegungen

Bevor es an die eigentliche Erstellung der App geht, gilt es, sich einige grundlegende Gedanken zu machen. Solltest du noch keine Vorstellung davon haben, mit welchen Themen sich deine Anwendung beschäftigen soll, empfiehlt es sich, nach einer Nische zu suchen. Steht die Idee dagegen schon, solltest du dir überlegen, welche Zielgruppe du damit erreichen möchtest. Wenn du beispielsweise planst, eine App zu erstellen, die sich mit Damenhandtaschen beschäftigt, gehören erwachsene Frauen im Alter von 18 bis 50 Jahren zu deiner Zielgruppe. Diese solltest du sowohl mit deinen Inhalten als auch mit dem Design deiner Anwendung ansprechen. Überlege dir also gut, wie du die Texte deiner App formulierst, welche Bilder du verwendest und aus welchen Farben und Formen das Layout besteht.

Die richtige Methode wie du deine eigene App erstellen kannst

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, eine App zu erstellen. Während das Programmieren die deutlich bekanntere Methode ist, besteht dank sogenannter App-Baukästen eine bequeme und effiziente Alternative. Beide Vorgehensweisen haben gewisse Vorteile, jedoch bringt vor allem das Programmieren einige Schwierigkeiten mit sich. Nutzt man einen App-Baukasten, wie den ON Air Appbuilder, fällt meist nur ein geringer Festpreis an. Setzt man allerdings auf die Programmierung, sind Kurse, Lehrbücher und Softwares die Grundvoraussetzung. Dies führt zu erheblichen Kosten, die oft auch nicht sehr durchsichtig sind. Aus finanzieller Sicht empfiehlt sich also die Nutzung eines App-Baukastens. Doch auch der zeitliche Faktor spricht nicht für die Programmier-Methode. Hierbei dauert die Entwicklung meist mehrere Wochen oder sogar Monate. Die Arbeit ist dabei sehr komplex und kräfteraubend. Mithilfe eines Appbuilders lässt sich dagegen innerhalb weniger Stunden eine hochwertige App erstellen.

Mit dem ON Air Appbuilder zur eigenen App

Wie bereits erläutert, ist für die meisten Menschen die Nutzung eines App-Baukastens die geeignetste Methode, eine App zu erstellen. Der ON Air Appbuilder ermöglicht dir einen besonders schnellen Start und eine effiziente Abwicklung. Erstelle über den Menüpunkt “Registration” auf der Startseite zunächst einen Account. Im Anschluss kannst du direkt mit der Erstellung deiner eignen App beginnen. Im übersichtlichen Baukasten legst du zunächst den Name und das grundsätzliche Design fest. Der Appbuilder von ON Air erlaubt es dir schon an dieser Stelle, alle Charakteristiken des Layouts frei zu wählen. Sobald diese ersten Schritte abgeschlossen sind, erscheint deine App im ON Air Cockpit. Dort kannst du sie nach Belieben bearbeiten und veröffentlichen. Füge kinderleicht verschiedenste Bausteine hinzu und verknüpfe diese miteinander. So kannst du deine Anwendung mit den unterschiedlichsten Funktionen ausstatten und ganz nach deinen Wünschen gestalten.

user-gravatar
Daniela
Keine Kommentare vorhanden

Sorry, die Kommentar-Funktion steht derzeit nicht zur Verfügung.