Mobile First Strategie – Was ist das

Mobile First Strategie - Handy in Hosentasche

Mobile First Strategie – Was ist das

Während frühe Designs und Entwicklungen von Websites ihren Schwerpunkt auf Kompatibilität und Effektivität bei der Verwendung von stationären Desktop-PCs hatten, wurden im Zuge der Digitalisierung einige Veränderungen notwendig. Vor allem aufgrund des raschen Wachstums des Smartphone-Marktes wurde die Umstellung auf mobile Kompatibilität und Nutzerfreundlichkeit immer wichtiger. Doch welche Rolle spielt dabei die Mobile First Strategie?

Was versteht man unter der Mobile First Strategie?

Bei der sogenannten Mobile First Strategie handelt es sich im Grunde um einen Ansatz des Umdenkens bei der Gestaltung der eigenen Marketing Strategie. Diese Veränderung äußert sich vor allem in der Herangehensweise bei der Entwicklung einer Website. Statt sich zunächst mit der Optimierung für Desktop-PCs und deren Bildschirmformate auseinanderzusetzen, setzt du dein Hauptaugenmerk unter Anwendung der Mobile First Strategie zunächst auf die bestmögliche Darstellung auf mobilen Endgeräten.

Die Wichtigkeit von Mobile Marketing

Das Mobile Marketing stellt einen wesentlichen Eckpfeiler deiner Vermarktungsstrategie dar. Deine potentiellen Kunden nutzen ihr Mobiltelefon zu jeder Zeit und an jedem Ort. Du hast also die Möglichkeit, sie immer und überall zu erreichen und dein Unternehmen dadurch uneingeschränkt bekannter zu machen. Diese Art der Vermarktung wird durch die steigende Nutzung von Smartphones immer wichtiger, weshalb auch deine Konkurrenz vermehrt darauf zurückgreifen wird. Die ständige Optimierung deiner Mobile Marketing Strategie solltest du also niemals außer Acht lassen, um im Fokus deiner potentiellen Kundschaft zu bleiben.

Mehr Kundennähe durch die Mobile First Strategie

Mobile First Strategie- Handy mit Schriftzug

Wenn man aktuellen Umfragen Glauben schenken will, nutzen bereits etwa 60% der deutschen Bürger das Smartphone zum Surfen, Shoppen und Kaufen im mobilen Netz. Es ist also ein wesentlicher Vorteil der Mobile First Strategie, mehr potentielle Kunden erreichen zu können. Wer im Internet nach bestimmten Produkten oder Dienstleistungen sucht, verlässt unübersichtliche Seiten mit langen Ladezeiten meist innerhalb weniger Sekunden. Wenn du dagegen auf hochwertig gestaltete und für Smartphones optimierte Websites für dein Unternehmen zurückgreifen kannst, generierst du automatisch mehr Nähe zu potentiellen Kunden.

Fokus auf Übersichtlichkeit

Auch hinsichtlich der Übersichtlichkeit an sich kommen die Stärken der Mobile First Strategie zum Tragen. Wenn du dir Gedanken zur Entwicklung deiner Website machst, kümmerst du dich also zuerst um die Optimierung für Smartphones. Betrachtest du dies aus Sicht eines Designers, stellst du fest, dass du zunächst weniger Platz zur Verfügung hast als das bei der Erstellung einer Desktop-PC-Variante der Fall wäre. Was auf den ersten Blick ein Nachteil zu sein scheint, entpuppt sich jedoch als wahrer Gewinn. Dadurch, dass du in deinem Raum eingeschränkt bist, richtest du dein Augenmerk automatisch mehr auf die übersichtliche Gestaltung, bei der die wesentlichen Aspekte im Mittelpunkt stehen. So fällt es dir leichter, die Übersichtlichkeit deiner Internetseite zu gewährleisten sowie dicht gedrängte Inhalte zu vermeiden.

Zeitgemäßes Instrument

Die Mobile First Strategie kann getrost als “Mit der Zeit gehen”-Instrument bezeichnet werden. Die stetige Weiterentwicklung des Smartphone-Marktes und die damit einhergehende Nutzungssteigerung durch Verbraucher verlangt nach einem solchen Umdenken. Wie die aktuelle Entwicklung zeigt, wirst du also nur erfolgreich sein können, wenn du dein Mobile Marketing mit Hilfe solcher Vorgehensweisen stetig weiterentwickelst.

user-gravatar
Daniela Schimmöller
Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Name
Email
Website