Web App vs. Native App

Web App vs Native App

Vorteile der Web App im Vergleich zur Native App

Überlegst du, eine eigene App mit On Air zu erstellen? Apps sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, aber nicht jede App läuft auf jedem Endgerät. Wohin geht der Trend bei der App-Entwicklung? Bei dieser Fragestellung wirst du immer wieder auf die Begriffe “Web App” und “Native App” stoßen. On Air bietet dir für beide Varianten die Möglichkeit, deine App selbst zu erstellen. Damit du dich für ein Produkt entscheiden kannst, ist es wichtig, den Unterschied zu kennen. Aus diesem Grund wird im Folgenden dargestellt, was die Web App von der Native App unterscheidet.

Was steckt hinter den Begriffen Web App und Native App?

Der grundlegende Unterschied besteht in der Kompatibilität mit den verschiedenen Betriebssystemen. Native Apps sind immer nur mit einem bestimmten Betriebssystem kompatibel. Eine Native App wird entweder für Android oder iOS konzipiert. Durch diese Spezialisierung ist garantiert, dass die Schnittstellen zur Hardware perfekt funktionieren. Die Möglichkeiten des mobilen Endgeräts werden somit voll ausgeschöpft. WebApps sind demgegenüber eigentlich modifizierte Websites, die sich an das Endgerät oder den Browser anpassen, sodass sie auf jedem mobilen Endgerät funktionieren.

Native App im App Store

Eine Native App wird über den jeweiligen App-Store auf dem Smartphone oder Tablet installiert. Bei der WebApp wird keine Installation benötigt, denn sie wird einfach über den mobilen Browser geöffnet und an das Endgerät angepasst, läuft also auf jedem Smartphone oder Tablet.

Die Vor- und Nachteile beider Varianten

Eine Native App ist sinnvoll, wenn komplexe, rechenintensive Aufgaben ausgeführt werden. In diesem Fall führt die Beschränkung auf ein Betriebssystem und die damit einhergehende Spezialisierung zu einer Erhöhung der Performance. Auch wenn der direkte Zugriff auf die Hardware des Geräts, beispielsweise die Kamera, nötig ist, ist eine Native App effektiver. Außerdem ist eine Native App vorteilhaft, wenn dein Nutzerkreis sehr begrenzt ist, sodass es sich nicht lohnt, eine Web App, die mit allen Betriebssystemen kompatibel ist, zu generieren.

Eine Web App muss nicht aus dem App-Store heruntergeladen und aktiv installiert werden. Jedes mobile Gerät, das über einen Browser verfügt, kann die App nutzen. Sie punktet also, wenn die reine Funktionalität im Fokus steht und die App nicht ständig genutzt wird. Hinsichtlich der potentiellen Nutzer hat die WebAppimmer dann Vorteile, wenn die Nutzergruppe sehr heterogen ist und aus diesem Grund sichergestellt werden sollte, dass die App auf allen Endgeräten läuft.

Dank geringerer Kosten bei der Erstellung und Pflege kann ein wesentlich größerer Nutzerkreis erreicht werden. Ein weiterer Vorteil für dich besteht darin, dass Web Apps keine App-Store-Zulassung benötigen, sondern sofort veröffentlicht und auch in Sekundenschnelle aktualisiert werden können. Du bist auch nicht vom App-Store abhängig, der Einrichtungskosten verlangt. Beim Apple Store fallen 99 $/Jahr und beim Google Store 25 $ an.

Die Wahl der App hängt von der geplanten Nutzung ab!

Je nachdem, welche Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten dir am wichtigsten sind, solltest du dich für eine der Varianten entscheiden. Wir von ON AIR ermöglichen dir, mit dem innovativen APP-Baukasten deine eigene Web App oder Native App für iOS oder Android zu erstellen. Ohne Programmierkenntnisse kannst du mit On Air für private Zwecke und selbstverständlich auch für dein Business in nur drei Schritten die perfekte App kreieren. Selbstverständlich beraten wir dich auch kompetent im Hinblick auf die Wahl zwischen einer Web App und einer Native App, die beide individuell an deine Wünsche angepasst werden können.

user-gravatar
Daniela Schimmöller
Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Name
Email
Website