Wie eine Schul App echten Mehrwert bieten kann

Eine Schul App vereinfacht das Schulleben

Wie eine Schul App echten Mehrwert bieten kann

Heute ist das Smartphone ein Medium, das gleichermaßen von Schülern, Lehrern und Eltern intensiv genutzt wird. Bei übermäßigem Gebrauch zugegebenermaßen zum Leidwesen von Lehrern und Eltern. Aber wenn wir für den Moment diesen Aspekt einmal außen vorlassen – der Siegeszug des Smartphones in den letzten Jahren hat gute Gründe. Warum also nicht eine gemeinsame Kommunikationsplattform mithilfe einer Schul App schaffen?

Eine Schul App ist wohl einer der effektivsten Wege, um Schüler, Eltern und Lehrer in Kontakt zu bringen und Informationen regelmäßig auszutauschen. Eine Schul App kann ebenfalls sehr nützlich sein, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und helfen Schülern, sich mit ihrer Schule stärker zu identifizieren.

Warum nicht eine WhatsApp-Gruppe verwenden?

Manche Schulen setzen soziale Medien ein, allerdings ist die Nutzung von Facebook, WhatsApp & Co. aus Datenschutz-Gründen nicht unumstritten. Eine Schul App, die abseits der amerikanischen, werbe-orientierten Datensammel-Riesen auf deutschen Servern gehostet ist, kann hier ein idealer Ausweg sein. Beim ON AIR App-Baukasten ist dies gegeben und Datenschutz genießt bei uns einen hohen Stellenwert.

Eine Schul App als Schülerprojekt

Mit dem ON AIR App-Baukasten bieten wir eine Plattform, mit dem sich leicht eine Schul App für Apple und Android-Smartphones selbst erstellen lässt. Lehrer und die Schulleitung können eine Arbeitsgemeinschaft ins Leben rufen, in deren Rahmen Schüler in gemeinsamer Arbeit die Schul App erstellen, warten und bei Bedarf ständig erweitern. Lehrer, Sekretariat und auch die Schulleitung liefern regelmäßig Beiträge und können über das eingebaute Content-Management-System selbst Inhalte Einpflegen und Push-Nachrichten versenden. So entsteht im Laufe der Zeit – ähnlich wie bei einer Schülerzeitung – eine lebendige Schul App, die kontinuierlich Eltern, Lehrer und Schüler mit neuen Informationen auf dem aktuellen Stand halten.

Schüler arbeiten an einer Schülerzeitung

Zettelflut reduzieren mit einer Schul App

Eltern und Schüler kennen das nur zu gut: die nicht enden wollende Zettelflut aus dem Sekretariat der Schule, die über mal mehr, mal weniger interessante und wichtige Dinge informiert. Das Problem: Zettel gehen verloren in den Tiefen eines Schulranzens, wichtige Termine werden vergessen und wenn du mehrere schulpflichtige Kinder hast, geht der Überblick schnell verloren. Die Lösung: eine Schul App als Kommunikationsplattform für Schüler, Lehrer und Eltern!
Auch Umweltaspekte und Kosten sollten nicht außer acht gelassen werden: mit einer Schul App lassen sich Unmengen von Papier und damit Kosten einsparen. Die frei werdenden finanziellen Mittel können dadurch sinnvoller für andere Projekte verwendet werden.

Smartphones – ein störender Faktor im Schul-Alltag?

Mobile Geräte finden sich heute überall, sie sind Teil unseres Alltags geworden. Wir haben diesen Aspekt bereits kürzlich in einem Blog-Beitrag über die Handynutzung näher untersucht. Es gibt heute kaum jemanden mehr, der kein Smartphone besitzt. Warum sollten wir also den Nutzen der Geräte in Schulen nur auf den Störfaktor reduzieren? Zweifelsohne stören Geräte im Unterricht und gehören dort, wenn sie nicht Teil des Unterrichts sind, ausgeschaltet.
Die Schule ist ein Ort zum Lernen, warum also nicht Innovation zeigen, alte Denkweisen aufbrechen und die Kommunikation und Information mit einer Schul App unterstützen? Smartphones und Tablets können durchaus einen Platz im Schulleben finden und mit den richtigen Inhalten einen Mehrwert für alle Beteiligten bieten.

Schüler im Unterricht

Welche Inhalte bieten sich für eine Schul App an?

Kurz gesagt: alles, was für Schüler, Lehrer und Eltern von Interesse ist. Das können beispielsweise sein: Busfahrpläne, Veranstaltungen, außerschulische Aktivitäten, Öffnungszeiten, bewegliche Ferientage, Terminkalender, Stundenpläne, News aus dem Schulleben, Fundsachen und vieles mehr.

Mit der Login-Funktion im ON AIR Appbuilder können Lehrer sich im internen Bereich informieren. Eine Schul App kann also bestens sowohl zur externen als auch internen Information verwendet werden.

Sind Telefonketten im Jahr 2017 noch zeitgemäß?

Betrachten wir einmal folgendes Szenario: ein Lehrer organisiert für seine Klasse einen Ausflug und der Treffpunkt ändert sich kurzfristig. Bisher mussten alle Eltern und Schüler mündlich, schriftlich oder telefonisch informiert werden (Stichwort: “Telefonkette”). Wir reden hier von ca. 30 Kontakten pro Klasse, plus die Eltern und Schüler, denen die Informationen verloren gingen und wiederholt informiert werden müssen. Das geht im Jahr 2017 effizienter und schneller: über Push-Nachrichten können Schüler und Eltern gezielt über kurzfristige Veränderungen informiert werden. Mit einer Schul App können solcherlei Informationen also stets aktuell gehalten werden. Eltern und Schüler können sich jederzeit informieren und über Wegbeschreibung und eingefügte Karten den Treffpunkt finden.

Es sprechen also viele Gründe für den Einsatz einer Schul App. Wenn auch du denkst, dass eine eigene App für deine Schule oder die Schule deiner Kinder einen Mehrwert bietet, melde dich doch mal kostenlos im ON AIR Appbuilder an, um eine App für deine Schule zu erstellen – es ist gar nicht schwer!

user-gravatar
Daniela Schimmöller
Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Name
Email
Website